An was denken Sie, wenn Sie „Syrien“ hören?

Quelle: Facebook.de/MarotaCity

Autorin: Maira Haroon

Leid? Mord? Zerstörung? Frieden und der nachhaltige Wiederaufbau eines Landes, welches Schauplatz eines achtjährigen brutalen Krieges ist, ist eine Mammutaufgabe.

Weiterlesen „An was denken Sie, wenn Sie „Syrien“ hören?“
Werbeanzeigen

Wahlen zum Europaparlament: Minderheiten reden mit!


Autor: Jan Diedrichsen

Vor über einer Woche war die EU-Wahl: Es gab viele Neuigkeiten und spannende Entwicklungen. Doch was das für Minderheiten innerhalb der Europäischen Union heißt, haben wir uns mal genauer angeschaut.

Weiterlesen „Wahlen zum Europaparlament: Minderheiten reden mit!“

Terror in Sri Lanka gefährdet den Frieden

St. Antony Kirche in Kochchikade, Colombo, einer der Anschlagsorte, © AntanO via wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Autor: Sven Andreae

Die gesellschaftliche Spannung in Sri Lanka ist groß. Die Auswirkungen des Terrors sind nicht nur eine Gefahr für Muslime, sondern für den Frieden insgesamt.

Weiterlesen „Terror in Sri Lanka gefährdet den Frieden“

Protect Defenders of Earth – Sergios Rojas Mord muss aufgeklärt werden

Communicacion Sin Parades via Flickr (CC0 1.0)

Autorinnen: Regina Sonk und Theresa Meyer

Am 18. März wurde Sergio Rojas in seiner Wohnung in seiner Gemeinde der Bribri Indigenen erschossen. Genau an dem Tag, an dem er Klage gegen die illegale Aneignung von indigenen Gebieten und die Zunahme der Drohung gegen die Bribri eingereicht hatte. (0) Wie kam es zu seiner Ermordung? Und wie geht es jetzt weiter?

Weiterlesen „Protect Defenders of Earth – Sergios Rojas Mord muss aufgeklärt werden“

Jair Bolsonaro kündigt den nationalen Konsens für den Schutz von Umwelt und Minderheitenrechten auf

Autorin: Yvonne Bangert

Seit dem 01. Januar ist Jair Bolsonaro Präsident Brasiliens und schon jetzt, gut fünf Monate danach, ist eines klar erkennbar: der Präsident kündigt in Sachen Schutz von Umwelt und Klima, Menschenrechten und indigenen Völkern einen in Jahrzehnten gewachsenen nationalen Konsens bedenkenlos auf. Vor Tabubruch scheut er nicht zurück. Das gilt auch auf internationaler Ebene. Die Mitgliedschaft Brasiliens beim Klimaabkommen von Paris stellt er infrage. Den Welt-Klimagipfel der UN 2019 lud er aus. Er findet im kommenden Dezember in Santiago de Chile statt.

Weiterlesen „Jair Bolsonaro kündigt den nationalen Konsens für den Schutz von Umwelt und Minderheitenrechten auf“

Sudans Zivilgesellschaft setzt Zeichen für Demokratie

Autor: Ulrich Delius, GfbV Direktor

Afrika wird oft als Kontinent der Katastrophen und schlechten Nachrichten wahrgenommen. Doch es gibt sie auch, die positiven Nachrichten aus Afrika! So zum Beispiel aus dem Sudan, wo es eine lebendige Zivilgesellschaft mit friedlichen Protesten in den letzten fünf Monaten geschafft hat, einen seit 30 Jahren herrschenden Diktator zu stürzen und eine Militärjunta zu verhindern. Wer hätte dies gerade vom überwiegend muslimischen Sudan, dem drittgrößten Land Afrikas, erwartet?  

Weiterlesen „Sudans Zivilgesellschaft setzt Zeichen für Demokratie“

Jin Jiyan- „Die Frau ist Leben“

Autorin: Theresa Meyer

Am 3. Mai 2019 wurde im Theater in Mönchengladbach das Stück „Jin Jinyan – Der Aufbruch“ aufgeführt. Erzählt wird die Geschichte der Yeziden und Yezidinnen im Sinjar, die 2014 vom IS angegriffen wurden, und des Aufbruchs des yezidischen Volkes. Aufbruch – damit ist die Flucht der Yezid*Innen vor dem Genozid und auch ihre heutige Lage zu verstehen, denn für viele beginnt nach der weitestgehenden Vertreibung des IS ein neues Leben. Die Schweizerin Anina Jendreyko, die selbst lange in kurdischen Gebieten gelebt und gearbeitet hat, hat das Stück inszeniert.

Weiterlesen „Jin Jiyan- „Die Frau ist Leben““

GfbV-Mitglied Dolkun Isa spricht bei UN-Konferenz in New York über chinesische Umerziehungslager

Autor: Hanno Schedler, GfbV-Referent

Zwei Menschenrechtler in New York: Dolkun Isa wurde von unserer langjährigen Brasilien-Expertin Eliane Fernandes Ferreira unterstützt, die ebenfalls für die GfbV beim Permanenten Forum für Indigene Angelegenheiten war.

Dolkun Isa ist uigurischer Menschenrechtler, Mitglied der Gesellschaft für bedrohte Völker und Präsident des Uigurischen Weltkongresses. Er lebt seit über 20 Jahren in Deutschland. Seitdem er aus China fliehen musste, hat er seine Eltern nicht mehr sehen können. Von der chinesischen Regierung wird er seit langem als „Terrorist“ bezeichnet. Sein angebliches Verbrechen: Isa setzt sich dafür ein, dass die chinesische Regierung die muslimischen Uiguren respektiert, statt sie zu verfolgen und millionenfach in Umerziehungslager zu stecken.

Weiterlesen „GfbV-Mitglied Dolkun Isa spricht bei UN-Konferenz in New York über chinesische Umerziehungslager“

“You should not forget Rohingyas are human, too!”

Ein Bericht des Side Events beim UN-Menschenrechtsrat. Wie ist die Situation der Rohingya in den Flüchtlingslagern? Was fordern sie?

Treffen des Europäischen Rohingya-Rates und der GfbV mit UN-Sonderberichterstatterin Yanghee Lee

verfasst von Franziska Heike

Dr. Anita Schug fand deutliche Worte beim Side Event über die Situation der Rohingya am 11.März 2019 beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen. Die Gesellschaft für bedrohte Völker richtete das Event gemeinsam mit dem Europäischen Rohingya-Rat (ERC) aus, der durch Dr. Anita Schug und Ambia Perveen vertreten wurde. Im Vordergrund der gut besuchten Veranstaltung stand die Situation der Rohingya in den Flüchtlingslagern in Bangladesch und die Forderungen der Rohingya.

Weiterlesen „“You should not forget Rohingyas are human, too!”“

„Hau ab, es ist genug! Wir werden die Türkei schon irgendwie unterstützen!“

Eine literarische Darstellung des Gespräches zwischen Trump und Erdogan in Paris von einem Kurden aus Afrin.

Foto: The White House via Flickr

Donald Trumps und Recep Tayyip Erdogan trafen am Rande der Zeremonie zum Ende des Ersten Weltkrieges in Paris am 11. November 2018 aufeinander. Shekho Bello, ein Kurde aus Afrin, inspirierte dieses Treffen zu einem literarischen Ausflug. Er stellte sich vor, wie das Gespräch zwischen den beiden Präsidenten verlief.

Weiterlesen „„Hau ab, es ist genug! Wir werden die Türkei schon irgendwie unterstützen!““