China: Schöne neue Welt

Autor: Ulrich Delius, GfbV-Direktor

Bild: Matthias Ripp via Flickr

Wer Berliner Hinterhöfe kennt, weiß was Vielfalt bedeutet: Von üppigen Gärten bis zu Orten der Begegnung der Nachbarschaft bieten sie ein breites Spektrum.  Gerade wegen ihrer Vielfältigkeit sind sie auch beliebt bei Menschen, die Berlin besuchen. Auch in den Städten in Xinjiang / Ostturkestan im Nordwesten Chinas waren die Hinterhöfe wegen ihres versteckten Charmes beliebt. Doch dies ist nun Vergangenheit, denn Chinas Behörden haben ein neues Programm lanciert zur einheitlichen Gestaltung und Optimierung aller Hinterhöfe.  

Weiterlesen „China: Schöne neue Welt“

Wo „Big Brother“ Alles über Dich weiß

Autor: Ulrich Delius, GfbV-Direktor

Dass in China regierungskritische Personen und ihre Kontakte systematisch erfasst und überwacht werden, ist nicht neu. So berichtete die nach jahrelangem Hausarrest nach Deutschland abgeschobene chinesische Künstlerin Liu Xia über Videokameras vor ihrer Wohnung, die jeden Besuch festhielten. Chinas Staatssicherheit wollte ganz genau wissen, wer Kontakt mit der Ehefrau des in der Haft verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo aufnimmt.

Weiterlesen „Wo „Big Brother“ Alles über Dich weiß“

China: Kritik und Nachfragen unerwünscht!

Autor: Ulrich Delius, GfbV-Direktor

„Fake News“ haben in Zeiten von Corona Hochkonjunktur: auch Staaten mischen eifrig dabei mit. Grund genug, wachsam zu sein. Die Europäische Union (EU) wollte es genau wissen und gab einen Bericht in Auftrag, der Missstände und Verantwortliche benennen sollte. Eigentlich sollte die Studie am Dienstag letzter Woche veröffentlicht werden. Doch daraus wurde nichts, denn die EU-Botschaft in Peking erhielt einen wütenden Anruf aus der chinesischen Staatsführung. Chinas Führung sei sehr verärgert, meinte der Anrufer nach Informationen der Nachrichtenagentur reuters und drohte bei Veröffentlichung mit ernsten Folgen für die Beziehungen zwischen der EU und China. 

Weiterlesen „China: Kritik und Nachfragen unerwünscht!“

„In the Name of Confucius“: Eine Tour durch Deutschland

Autor: Noel Bronner, Praktikant im Referat für Genozidprävention und Schutzverantwortung

Gemeinsam mit der Tibet Initiative Deutschland (TID) haben wir eine Veranstaltungsreihe organisiert, in der wir in zehn Städten in ganz Deutschland den Film „In the Name of Confucius“ gezeigt haben. Für die Reihe hatten wir die kanadische Regisseurin des Dokumentarfilms, Doris Liu (zweite von links im Foto), nach Deutschland eingeladen. Thema dieser Veranstaltungen waren die sogenannte Konfuzius-Institute. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen wie Margarete Bause (MdB), Frank Heinrich (MdB) und auch Vertreter*innen der Konfuzius-Institute entstanden spannende und kontroverse Diskussionen über den wachsenden Einfluss der chinesischen Regierung an deutschen Hochschulen.

Weiterlesen „„In the Name of Confucius“: Eine Tour durch Deutschland“

Kultureller Genozid: Was unternimmt Kopenhagen?

Autor: Jan Diedrichsen, GfbV-Bundesvorsitzender

Foto: uyghur_nur, twitter

Menschenrechte haben in den letzten Jahren in der internationalen Politik massiv an Bedeutung verloren, meint der Leiter des Kopenhagener Sekretariats der deutschen Minderheit in Dänemark, Jan Diedrichsen. Das zeigt vor allem der Fall der Uiguren in China.

Weiterlesen „Kultureller Genozid: Was unternimmt Kopenhagen?“

Online-Autoritarismus: beliebtes Druckmittel unter totalitären Machthabern?

Bild: Dominic Hartnett (CC BY-NC-ND 2.0) via Flickr

Autorin: Melissa Kaatz

Allein im Jahr 2018 kam es zu rund 200 Internet-Sperrungen in über 20 Ländern durch diktatorische Regime. Sie dienen als Mittel zur Machterhaltung und -kontrolle.

Weiterlesen „Online-Autoritarismus: beliebtes Druckmittel unter totalitären Machthabern?“

Kashmir: Unabhängigkeitstag und Opferfest unter Hochspannung

Bild: Occupied Kasmir via Wikipedia.

Autor: Robin Shakibaie, Referat für ethnische, religiöse und autochthone Minderheiten

Die Lage in Kaschmir spitzt sich zu: Der drohende Entzug des Autonomiestatus der Region, trübt das Opferfest vieler Muslime beidseits der Demarkationslinie.

Weiterlesen „Kashmir: Unabhängigkeitstag und Opferfest unter Hochspannung“

Terror in Sri Lanka gefährdet den Frieden

St. Antony Kirche in Kochchikade, Colombo, einer der Anschlagsorte, © AntanO via wikimedia (CC BY-SA 4.0)

Autor: Sven Andreae

Die gesellschaftliche Spannung in Sri Lanka ist groß. Die Auswirkungen des Terrors sind nicht nur eine Gefahr für Muslime, sondern für den Frieden insgesamt.

Weiterlesen „Terror in Sri Lanka gefährdet den Frieden“

Taiwan: Ist diplomatisches Debakel in Deutschland Kalkül oder Ignoranz?

Deutsch-chinesische Regierungskonsultationen am taiwanesischen Nationalfeiertag.

Foto: Zhao !

Das Auswärtige Amt lud  am 10. Oktober 2014 zu den 3. Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen nach Berlin ein. Dem Tag, der in Taiwan als Nationalfeiertag gilt. GfbV-Asienreferent Ulrich Delius kommentiert den diplomatischen Fauxpas.

Weiterlesen „Taiwan: Ist diplomatisches Debakel in Deutschland Kalkül oder Ignoranz?“

Welt-Pressefreiheit-Tag am 3. Mai – Vietnams Missachtung der Pressefreiheit

Sich zu den Aktivitäten der eigenen Regierung zu äußern, gehört zu den Aufgaben eines jeden Journalisten. Dies sollte kritisch und unabhängig geschehen, ohne dabei Gefahr laufen zu müssen, für das Geschriebene verfolgt, verhaftet und verurteilt zu werden. Mit Bedauern müssen wir jedoch feststellen, dass dies von der vietnamesischen Regierung noch immer nicht gewährleistet wird. Anlässlich des Welt-Pressefreiheit-Tages am 3. Mai lohnt sich daher ein kritischer Blick auf den Stand der Pressefreiheit im Land.

Weiterlesen „Welt-Pressefreiheit-Tag am 3. Mai – Vietnams Missachtung der Pressefreiheit“