„Frischer Schnee ist schwarz im Land der Schoren“

Bild: Tjan Zaotschnaja, Vladislav Tannagaschev und Dimitri Berezhkov demonstrieren bei der RWE-Jahreshauptversammlung 2016 gegen die Kohleimporte von RWE aus Südsibirien. Dort werden für den Kohleabbau indigene Gemeinschaften vertrieben.

Über 6.000 Kilometer liegen zwischen dem Rheinland und der Region Kuzbass in Südsibirien. Und doch gibt es Gemeinsamkeiten: In beide Regionen wird Kohle im Tagebau gefördert. Der Essener Energiekonzern RWE fördert Braunkohle in Deutschland und importiert Steinkohle aus Südsibirien. Gegen beides wächst der Widerstand.

Weiterlesen

Advertisements

Ausgeliefert – Notizen zu einer Verhaftung

Foto: woodstock via iStock [Symbolbild]

Es ist ein Anruf, eine Nachricht, ein persönlicher Kontakt. Es ist eine Verhaftung, ein Verschwundensein, ein Nichtwissen. Es ist der Moment, in dem wir in unserer Menschenrechtsarbeit die Abgründe sehen. Und in dem wir versuchen, alles in Bewegung zu setzen, was wir in Bewegung setzen können. Sarah Reinke, die langjährig bei uns als GUS-Referentin gearbeitet hat, beschreibt genau so einen Fall.

Weiterlesen

10 Dinge, die ein Protestcamp unvergesslich machen

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) organisiert viele Aktionen: Mahnwachen, Veranstaltungen, Vorträge, Gespräche, Demonstrationen oder auch Protestcamps. Geplant werden sie in unserem Aktionsreferat. Doch was braucht man für solche Aktionen? Was sollte beachtet werden? Wir stellen euch ein Beispiel vor.

Weiterlesen

Einsatz für die Menschenrechte: Ein Interview mit der GfbV-Koordinatorin für Guatemala

Foto: Guatemala Human Rights Comission (GHRC)

Stephanie Brause ist ehrenamtliche Koordinatorin für Guatemala bei der Gesellschaft für bedrohte Völker. Warum sie ausgerechnet Guatemala als Einsatzland gewählt hat und wie ihre Arbeit so aussieht, erzählt sie in diesem Interview.

Weiterlesen

Schenke Menschenrechte zu Weihnachten

Jetzt ist es wieder so weit – die Adventszeit und damit auch die Suche nach dem passenden Geschenk hat begonnen. Es ist nicht immer leicht für Freunde und Verwandte etwas zu finden und deswegen wollen wir dir bei der Suche helfen. Ob Schmuck, Kalender oder was zum Lesen, wir haben dir eine Auswahl an Geschenken zusammengestellt, die nicht nur den Beschenkten sondern auch uns glücklich macht, denn mit diesen Geschenken unterstützt du unsere Menschenrechtsarbeit.

Weiterlesen

GfbV-Mitarbeiter erinnern sich an den Mauerfall

Foto: Andreas Krüger

25 Jahre ist es her, dass Bürgerinnen und Bürger in der DDR auf die Straße gegangen sind, um ihre Bürgerrechte einzufordern. Sie formten den Ruf „Wir sind das Volk!“ zum demokratischen Grundprinzip unserer Zeit. Bis heute wird er auf Demonstrationen und Protesten, bei denen sich Menschen für ihre Rechte einsetzen, in verschiedenster Weise genutzt. Zum Jubiläum des Mauerfalls erinnern sich GfbV-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an den 9. November 1989 und an die Atmosphäre, die zu der Zeit ganz besonders war.

Weiterlesen

GfbV und DDR – GfbV-DDR: Die Vereinigung vorweggenommen

Gründer der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) und heutiger Generalsekretär Tilman Zülch erinnert sich an DDR-Bürger, die sich für unsere Menschenrechtsarbeit interessierten und die Arbeit der GfbV in den neuen Bundesländern nach dem Mauerfall.

Weiterlesen

Alles neu macht der Mai?

Foto: Gerold Schneider

Warum bis Mai warten. Oktober ist auch ein schöner Monat und deswegen haben wir jetzt schon unseren Blog sowohl im Design als auch in der Übersicht bearbeitet. Ihr findet jetzt oben rechts Kategorien, mit denen ihr gezielt Artikel für bestimmte Bereiche aufrufen könnt. Interessiert ihr euch eher für Indigene? Dann gibt es dazu jede Menge Wissenswertes in den Bereichen Nord- und Südamerika. Oder wollt ihr wissen, was gerade aktuell in Russland und der Ukraine los ist? Dann schaut bei Europa vorbei. Und auch über die Menüpunkte Afrika, Asien und Naher Osten könnt ihr euch informieren. Boko Haram, Islamischer Staat, Tibet? Alles schön sortiert und für euch neu aufbearbeitet. Und weil wir gerade dabei waren, haben wir unter Die GfbV eine neue Kategorie entwickelt: Aus dem Nähkästchen plaudern. Dort posten wir von nun an immer mal wieder Beiträge, die unseren Arbeitsalltag darstellen. Denn ab und an hören wir die Frage: Was tut ihr eigentlich genau? In dieser Kategorie findet ihr ab jetzt die Antworten.

Wir hoffen, dass euch das neue Design gefällt und wünschen euch viel Spaß und natürlich viele neue Informationen beim Stöbern durch unseren Blog.

Euer GfbV-Online-Team

Von Menschenrechtsarbeit und Tierliebe

Inse Geismar, Pressereferentin der GfbV, erklärt, warum das Hündchen Timo, der vor unserem Büro ausgesetzt und dadurch ein neues Zuhause fand, unsere Arbeit beeinflusst hat.

Weiterlesen

Wie ich Wände im Museum für Völkerkunde Hamburg strich und dadurch dem Dalai Lama begegnete

Unsere Praktikantin Stephanie Bussler bereitete aktiv die Ausstellung „Tibet – Nomaden in Not“ mit vor, die wir gemeinsam mit der Tibet Initiative Deutschland e.V. und dem Hamburger Museum für Völkerkunde organisiert haben. Sie erzählt in diesem Blogeintrag über ihre Erfahrungen bei der Vorbereitung der Ausstellung und wie es war, den Dalai Lama, der die Ausstellung besuchte, hautnah zu erleben.

Weiterlesen